GINKGO BILOBA

In seinen Blättern enthält der Ginkgo Inhaltsstoffe, die nur in diesem Baum vorkommen. Diese Substanzen tragen höchstwahrscheinlich zur Widerstandskraft des Ginkgos bei. Allen äußeren Einflüssen zum Trotz haben die Ginkgoaceae (so heißt die Familie) 250 Millionen Jahre überlebt (ältester Nachweis aus dem Mesozoikum); man nennt Ginkgo biloba daher zu Recht auch “lebendes Fossil”. Die Moderen Medizin schätzt insbesondere die Verbesserung von Durchblutung, Vernetzung der Nervenzellen und Signalverarbeitung im Gehirn durch Ginkgo-Spezialextrakte. Diesen Wirkmechanismen verdanken die Ginkgo-Extrakte den Einsatz bei Gedächtnis- und Konzentrationsstörungen, Tinnitus und Schwindel.


Quelle: BINELLA BEAUTY Magazine, ausgäbe 04/2018